CCCA-News 04/2018

Liebe CCCA Mitglieder,

finden Sie diesmal eine kurze, aber informative Mitglieder-Info mit folgenden Themen im Überblick:

  • PARTNERING DAY 14_09_2018_GRAZ
  • Climathon 2018 in Graz
  • Klimatag News: Save the date
  • Einbringung einer Stellungnahme zum Standort-Entwicklungsgesetz – StEntG
  • Einladung zur Fachtagung „Wintertourismus und Klimawandel in Österreich“
  • Einladung: Umweltrecht Forum Graz
  • DACH-Meteorologentagung in Garmisch-Partenkirchen
  • Help to disseminate QA4Seas survey
  • Weiterbildung: Die Zukunft liegt in der erneuerbaren Energie

Weiters finden Sie auch aktuelle Calls, Stellenausschreibungen und Veranstaltungen!

Wir wünschen eine interessante Lektüre!

CCCA-Aktuell

PARTNERING DAY 14_09_2018_GRAZ

Die TU Graz lädt gemeinsam mit dem CCCA, Climate-KIC und der MUL zum PARTNERING-DAY 2018, ein.

Um Anmeldung bis 07. September unter office.agnhb-klammeraffe-tugraz-punkt-at unter Betreff
"Vormittagsmeeting u/o Nachmittagsprogramm 14.09.2018" wird gebeten.

Sie sind auch eingeladen, diese Einladung an Interessenten weiterzuleiten.

Nähere Informationen per Click auf Abbildung!

Climathon 2018 in Graz

In more than 100 cities on six continents, entrepreneurs, students, programmers and policy-makers come together to work on new, creative solutions to local climate change challenges.

For more information, click on flyer!

Klimatag News: Save the date

20. Österreichischer Klimatag

Der 20. Österreichische Klimatag findet von 24.-26. April 2019 an der Universität für Bodenkultur Wien statt.

Der Österreichische Klimatag ist eine wissenschaftliche Tagung, die auch Angebote für eine interessierte Öffentlichkeit macht und zum Ziel hat, einen Überblick über die aktuellen österreichischen Forschungsaktivitäten in den Bereichen Klimawandel, Auswirkungen, Anpassung sowie Vermeidung zu geben.

Der Klimatag dient als zentrale Netzwerkveranstaltung der Klimaforschungsgemeinschaft dem Austausch und dem Kontakt zwischen allen am Klimawandel interessierten Personen und Institutionen. Darüber hinaus dient der Klimatag der Vernetzung von naturwissenschaftlichen, sozioökonomischen sowie geistes- und kulturwissenschaftlichen Fachbereichen und fördert den Austausch zwischen Grundlagenforschung, angewandter Forschung und Anwenderinnen.

Der Klimatag ist offen, um den Dialog, die Diskussion und die Vernetzung zwischen wissenschaftlichen und nicht-wissenschaftlichen Gruppen anzuregen und zu fördern.

Green Meeting

Der Klimatag soll auch 2019 wieder als Green Meeting zertifiziert werden. Der Klimatag wird so ressourcenschonend wie möglich gestaltet und nimmt somit auch eine Vorreiterrolle als klimafreundliche Veranstaltung ein.

Aktuelles & Allgemeines

Einbringung einer Stellungnahme zum Standort-Entwicklungsgesetz – StEntG

Wir möchten Sie darauf aufmerksam machen, dass noch bis 17. August Stellungnahmen zum Ministerialentwurf betreffend Bundesgesetz zur Entwicklung und Weiterentwicklung des Wirtschaftsstandortes Österreich (Standort-Entwicklungsgesetz – StEntG) möglich sind.

Mit dem Standort-Entwicklungsgesetz soll festgeschrieben werden, dass die Bundesregierung einzelnen Vorhaben, die der Entwicklung bzw. der Weiterentwicklung des Wirtschaftsstandortes Österreichs in außerordentlichem Maße dienen, das besondere öffentliche Interesse der Republik Österreich bestätigen kann, um daran besondere verfahrensbeschleunigende Maßnahmen knüpfen zu können.

Informationen und Unterlagen finden Sie hier: https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXVI/ME/ME_00067/index.shtml#tab-Uebersicht

Einladung zur Fachtagung „Wintertourismus und Klimawandel in Österreich“

Das Institut für Landschaftsentwicklung, Erholungs- und Naturschutzplanung der Universität für Bodenkultur Wien organisiert im Zuge des APCC Projekts Special Report Tourism (SR 19) einen Gedankenaustausch zum Thema Tourismus und Klimawandel. Die Veranstaltung findet am 16. November 2018 ganztägig im Kavalierhaus Klessheim bei Salzburg statt.

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Klima- und Energiefonds gefördert und im Rahmen des Programms "10th Call Austrian Climate Research Programme - ACRP" durchgeführt. Der SR 19 wird in Kooperation mit dem CCCA erstellt. Wer eine herkömmliche Fachtagung erwartet wird sicher enttäuscht. Hier kommen ALLE zu Wort: die Experten, die Fachplaner, die Betroffenen, aber auch Klimawandel-Skeptiker, Fatalisten und die Anhänger einer Anpassung zum Nulltarif.

Mit einer Mischung aus Kurzvorträgen, Podiumsdiskussionen und aktiver Beteiligung des Publikums sollen Fachfragen, "echte" und "fake" News rund um die Klimawandelanpassung in den Skigebieten bezogen auf den Wintertourismus angesprochen werden. Diskutieren Sie mit und melden sich hier an: sr19.ccca.ac.at

Einladung: Umweltrecht Forum Graz

Vom 8. bis 10. November 2018 findet in Graz die internationale Tagung des Umweltrecht Forum Graz unter dem Titel "Climate Change, Responsibility and Liability" statt.

Expertinnen und Experten aus verschiedenen Kontinenten werden sich mit den rechtlichen, naturwissenschaftlichen, wirtschaftlichen und philosophischen Fragen beschäftigen, die der Klimawandel im Hinblick auf Verantwortung und Haftung von Staaten und Unternehmen aufwirft. Ziel der Konferenz ist es, das Bewusstsein für aktuelle und zukünftige Herausforderungen zu schärfen und den interdisziplinären wissenschaftlichen Dialog zu fördern.

Nähere Informationen zu Programm und Anmeldung finden Sie unter: climate-law-2018.uni-graz.at/de/

Einladung

DACH-Meteorologentagung in Garmisch-Partenkirchen

Für 2019 laden Deutsche Meteorologische Gesellschaft (DMG), die Österreichische Gesellschaft für Meteorologie (ÖGM) und die Schweizerische Gesellschaft für Meteorologie (SGM) zur DACH-Meteorologentagung in Garmisch-Partenkirchen ein (www.dach2019.de).

Die Rolle des Gastgebers übernehmen die Sektion München der DMG gemeinsam mit dem Institut für Meteorologie der Ludwig-Maximilians-Universität München, dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt Oberpfaffenhofen und dem Institut für Meteorologie und Klimaforschung beim Karlsruher Institut für Technologie.

Themen 2019:

  • Messen, Beobachten, Fernerkundung
  • Synoptische und dynamische Meteorologie
  • Wettervorhersage
  • Warnsysteme
  • Bedeutung für die Gesellschaft
  • Klimawandel, Klimavariabilität, Klima und Verkehr, Auswirkungen auf die Gesellschaft
  • Extreme Wetter- und Klimaereignisse
  • High Performance Computing im Wetter- und Klimabereich
  • Alpine Meteorologie und Klimatologie
  • Hydrometeorologie
  • Flugmeteorologie
  • Energiemeteorologie
  • Umweltmeteorologie
  • Biometeorologie
  • Maritime Meteorologie, Physikalische Ozeanografie
  • Grenzschichtmeteorologie, Turbulenz
  • Atmosphärische Chemie und Aerosole
  • Strahlung, Wolken, Niederschlag
  • Geschichte der Meteorologie

Die DACH2019 ist eine vorwiegend deutschsprachige Konferenz, aber Beiträge internationaler Gäste in englischer Sprache sind ebenso willkommen. Wir freuen uns darauf, im Frühjahr 2019 möglichst viele Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen, Studenten und Studentinnen sowie Interessierte an der Meteorologie auf der DACH-Meteorologentagung in Garmisch-Partenkirchen begrüßen zu können!

Dr. Andreas Gobiet | ZAMG - Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik | 8053 Graz, Klusemannstraße 21 | Tel.: +43 (0)316 / 242200-3390 | Fax: +43 (0)316 / 242300

E-Mail: andreas.gobiet-klammeraffe-zamg.ac-punkt-at

Homepage: www.zamg.ac.at

join us on facebook: http://www.facebook.com/zamg.at

Help to disseminate QA4Seas survey: needs of users regarding the quality assessment of seasonal forecasts

Survey on The needs of users regarding the quality assessment of seasonal forecasts. You still have time to participate!

Do you want to participate in a survey organized by the European Copernicus Climate Change Service (C3S) contract 'Quality Assessment Strategies for Multi-Model Seasonal Forecasts' (QA4Seas) about the needs for users regarding the quality assessment of seasonal forecasts?

Note that this survey aims to specifically provide information to help finalise the Evaluation and Quality Control function (EQC) of the multi-model seasonal forecast product capability that will become available through the C3S platform.

It is an opportunity for you to help tailor the final aspects of this service according to your needs on the quality assessment of seasonal climate forecasts.
The survey takes around 15 minutes to complete and can be accessed here: https://wh.snapsurveys.com/s.asp?k=152812938546
The survey will be open until the end of September 2018 and all responses will be kept anonymous and confidential.

For any questions, please contact Marta Bruno Soares (University of Leeds) m.soares-klammeraffe-leeds.ac-punkt-uk

Weiterbildung: Die Zukunft liegt in der erneuerbaren Energie

Kommen Sie zu unserer kostenlosen Info Session an der TU Wien über das Masterprogramm Renewable Energy Systems. Die Sicherstellung einer Energieversorgung von morgen und die Eindämmung des Klimawandels gehören zu den größten Herausforderungen unserer Generation. Dezentralisierung, Digitalisierung und Demokratisierung verändern die Energiebranche nachhaltig.

Die Technische Universität Wien bietet gemeinsam mit dem Energiepark Bruck/Leitha seit 2005 den MSc Renewable Energy Systems an, der genau auf diese Herausforderungen im Energiebereich vorbereitet. Mit dieser umfassenden praxisorientierten Ausbildung erwerben Sie das Wissen und die Fähigkeiten, um Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energie kompetent zu planen wie auch wirtschaftlich und technisch sinnvoll zu betreiben und die Nutzungsmöglichkeiten von erneuerbarer Energie aus allen Perspektiven zu beurteilen.

Benefits:

  • International renommierte Vortragende aus Wissenschaft und Praxis
  • Englischsprachiges Masterprogramm mit Alumni aus 44 Nationen
  • Starke Praxisorientierung mit maßgeschneiderten Modulen im Ausland
  • Wissensvermittlung auf dem aktuellsten Stand von Forschung und Technik
  • Optimale Vereinbarkeit von Weiterbildung und Beruf
  • Studium in einer der lebenswertesten Städte der Welt

Lernen Sie den Lehrgangsleiter Prof. Reinhard Haas und Studierende des Master-Programms persönlich kennen! Nach einer kurzen Präsentation der wichtigsten Fakten und Besonderheiten des Masterprogramms gehen wir auf Ihre individuellen Fragen ein und stehe für persönliche Beratungsgespräche zur Verfügung!

Zur Anmeldung >> Renewable Energy makes sense... Energize your future!

Detaillierte Informationen zum MSc Renewable Energy Systems und zu unseren Stipendien finden Sie unter newenergy.tuwien.ac.at

Nächster Lehrgangsstart: 15. November 2018

Bewerbungen sind noch möglich.

Kontakt: MMag. Elisabeth Haslinger TU Wien Continuing Education Center +43 1 58801 41701 newenergy-klammeraffe-tuwien.ac-punkt-at ,newenergy.tuwien.ac.at

Aktuelle Ausschreibung

Aktuelle Ausschreibungen finden Sie unter Aktuelle Calls.

Stellenausschreibungen

  • PROJEKTMITARBEITERIN (M/W) IM BEREICH WASSER & KLIMA (alpS GmbH)
  • Research Assistant - World population Program (IIASA)
  • Projektmitarbeiter/in ohne Doktorat (Universität Graz)
  • Mitarbeiter/in für den Fachbereich Energie (SIR - Salzburger Institut für Raumordnung)

Nähere Informationen zu diesen und weiteren aktuellen Stellenausschreibungen finden Sie auf unserer Jobbörse!

Wir bitten auch Sie, uns laufende Stellenangebote zukommen zu lassen, damit wir diese auf unserer Jobbörse veröffentlichen können.

Bevorstehende Veranstaltungen

Im CCCA-Kalender finden Sie weitere zahlreiche Hinweise auf klima(forschungs)relevante Veranstaltungen. Wenn Sie Veranstaltungen auf diesem Wege bekannt machen wollen, senden Sie bitte die Infos dazu an info-klammeraffe-ccca.ac-punkt-at.

CCCA-Termine

Die diesjährige CCCA Vorstandssklausur wird von 01.10 bis 02.10.2018 in Steyr stattfinden.

Außerdem werden die CCCA-MitgliedervertreterInnen am Freitag, den 12.10.2018 zur a.o Vollversammlung in Wien (Freyung 1 / Festsaal) tagen.

Nutzen auch Sie die CCCA-Mitgliederinfo und den Newsletter, um die Aktivitäten Ihrer Institution mit den anderen Mitgliedern zu teilen!

Das CCCA-Team steht Ihnen bei Fragen diesbezüglich gerne zur Verfügung: servicezentrum-klammeraffe-ccca.ac-punkt-at, info-klammeraffe-ccca.ac-punkt-at

Wenn diese Mitgliederinfo nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier (nur in eingeloggtem Zustand sichtbar).

Frühere Mitgliederinfos finden Sie in unserem Archiv. (nur eingeloggt sichtbar)


Für Fragen zu diesem Newsletter oder zum CCCA und seinen Einrichtungen können Sie sich gerne jederzeit an das CCCA-Team wenden:

CCCA Geschäftsstelle (Wien): info-klammeraffe-ccca.ac-punkt-at, 0043/1 476 549 9117
Ingeborg Schwarzl, Julia Kolar, Claudia Michl, Alexandra Göd und Zsofi Schmitz 

CCCA Servicezentrum (Graz): servicezentrum-klammeraffe-ccca.ac-punkt-at, 0043/316 380 5021
Katrin Brugger, Martha Stangl, Stefan Ropac, Heide Spitzer, Anton Straka und Angelika Wolf

CCCA-Datenzentrum (Wien): datenzentrum-klammeraffe-ccca.ac-punkt-at, 0043/1 360 262 519
Chris Schubert, Georg Seyerl, Anja Stemme und Katharina Sack

Impressum
Climate Change Centre Austria (CCCA)
Klimaforschungsnetzwerk Österreich
ZVR: 664173679
Borkowskigasse 4/4, A-1190 Wien

Tel: 0043/1 47654 99117
mailto: info-klammeraffe-ccca.ac-punkt-at
www.ccca.ac.at