News-Archiv

Österreich in Klimaranking weit hinten

Das Erreichen oder Nichterreichen der selbst gesteckten Klimaschutzziele hat in den letzten Tagen und Wochen für Diskussionen gesorgt – und wird es wohl noch länger tun.

©Heide Spitzer, CCCA

Ein am Donnerstag veröffentlichter Bericht attestiert sämtlichen EU-Staaten Defizite in der Umsetzung dieser Ziele. Österreich liegt im Vergleich ziemlich weit hinten. Erst im Vorjahr hatten sich die EU-28 ambitionierte Ziele gesetzt. Das wichtigste davon ist, dass die Emissionen von klimaschädlichem Kohlendioxid (CO2) bis 2050 auf null gesenkt werden sollen. Einen „sauberen Planeten für alle“ gab die EU-Kommission als Motto aus. Allerdings scheint dieser Weg noch ziemlich weit.

Mit dem aktuellen Tempo bzw. den aktuellen Ambitionen würde kein einziges EU-Land das Ziel 2050 erreichen, heißt es in einer Studie der European Climate Foundation (ECF), einer internationalen Stiftung, die sich für eine globale Führungsrolle Europas in der Klimapolitik einsetzt. Sie hat sich die nationalen Energie- und Klimapläne (NECP) angesehen. Selbst das erste Land in dem Ranking der EU-28, Spanien, erreiche die Erfordernisse nur zu 52 Prozent. Für Österreich errechnet die ECF sogar nur 23,5 Prozent...

Lesen Sie den ganzen Artikel auf: orf.at