News-Archiv

CCCA Vernetzungsprojekte 2017/2018

Ausschreibung noch bis 30. September 2017 geöffnet!

Foto: pixabay / bstad.

Start/Ende

Frühester Start: 01.11.2017 / spätester Start 01.01.2018

Ende: 30.09.2018

Laufzeit

6 Monate mit einmaliger kostenneutralen Verlängerung bis maximal 30.09.2018

Förderhöhe

maximal EUR 6.000 je Projekt (bei 5 Projekten)

Ausschreibung

Die Vernetzungsprojekte des CCCA werden zum zweiten Mal ausgeschrieben. Durch diverse Anfragen, Anforderungen und strategischen Entscheidungen, sind die Vernetzungsprojekte in der gegenwärtigen Ausschreibung in vier Kategorien geteilt. Dies ermöglicht es, besser auf unterschiedliche Projektanfordernisse reagieren zu können. Innerhalb der Kategorien ist eine freie Themenwahl gewünscht.

  • Verwaltung

Ziel: Fragen und Bedürfnisse der Verwaltung/Politik auf Bundes-, Landes- oder Gemeindeebene zu erheben und gemeinsam zu bearbeiten. Zusatzkriterium: Mindestens ein Partner aus Verwaltung

  • Wirtschaft

Ziel: Fragen und Bedürfnisse von Unternehmen und Wirtschaftstreibenden zu ermitteln und gemeinsam zu bearbeiten. Zusatzkriterium: Mindestens ein Partner aus der Wirtschaft

  • International

Die Außenwahrnehmung des CCCA ist weitaus positiver behaftet, als innerhalb des Vereins wahrgenommen. Eine internationale Vernetzung außerhalb des deutschsprachigen Raums wäre ein geeigneter Beitrag die bisherigen Aktivitäten des CCCA weiter zu promoten.

  • Freie Wahl

Diese Kategorie erlaubt es, Projekte zu verschiedensten Themen in unterschiedlichster Konstellation einzureichen. Partnerkonstellationen diversester Art sind möglich.

Eingrenzung des Begriffs "Vernetzungsprojekte"

Unter dem hier verwendeten Begriff "Vernetzungsprojekte" wird die Zusammenarbeit und Behandlung wissenschaftlicher Fragestellungen in neuen Konstellationen verstanden: Das Wahrnehmen und das Verständnis anderer Fachbereiche zu einem gemeinsamen Thema. Mit diesen Vernetzungsprojekten soll die Grundlage geschaffen werden, sich thematisch mit anderen Disziplinen zu verschränken und daraus resultierend, neue, langfristige Kooperationen zu erhalten, die eine Bereicherung der Forschungslandschaft in der Thematik der Klimaforschung darstellen soll.