Glossar Detail

Meteorologie

  1. Meteorologie (aus dem altgriechischen „Untersuchung der überirdischen Dinge oder Himmelskörper“ ist die Lehre von den physikalischen Vorgängen und Gesetzmäßigkeiten in der Erdatmosphäre.

    Über die beschreibende Wetterbeobachtung und Atmosphärenphysik hinausgehend untersucht die Meteorologie auch chemische Prozesse (z. B. Ozonbildung, Treibhausgase) in der Lufthülle und beobachtet atmosphärische Himmelserscheinungen.

Zurück