Glossar Detail

Potenzial

  1. Im Zusammenhang mit Klimaänderung stellt ein Potenzial den Betrag an Verminderung der Klimaänderung oder an Anpassung dar, der mit der Zeit verwirklicht werden könnte, es aber noch nicht ist.

    Es werden fünf Potenzialebenen unterschieden: Markt-, gesteigertes Markt-, wirtschaftliches, technisches und physikalisches Potenzial. - Marktpotenzial gibt den Betrag an Treibhausgas-Emissionsminderung an, der unter vorhergesagten Marktbedingungen einschließlich der Politiken und Maßnahmen, die aktuell vorhanden sind, erwartet werden kann. Es beruht auf privaten Einheitskosten und Diskontraten, wie sie im Bezugsjahr erscheinen und wie sie sich bei Abwesenheit jeglicher zusätzlicher Politiken und Maßnahmen wahrscheinlich ändern werden. - Wirtschaftliches Potenzial wird in den meisten Untersuchungen als der Betrag an Treibhausgas-Emissionsminderung benutzt, der bei einem bestimmten Kohlendioxidpreis kosteneffektiv ist, basierend auf sozialer Kostenbemessung und Diskontraten, einschließlich Energieersparnisse, aber ohne die meisten externen Effekte. Theoretisch ist es als das Potenzial für kosteneffektive Treibhausgas-Emissionsminderung definiert, wenn nicht vom Markt bestimmte soziale Kosten und Gewinne mit den Marktkosten und -gewinnen bei der Bewertung von Optionen für bestimmte Kohlendioxidpreisniveaus mit einbezogen werden (wie sie von Klimaschutzmaßnahmen beeinflusst werden), und wenn soziale Diskontraten anstelle von privaten herangezogen werden. Dies schließt externe Effekte mit ein, z.B. nicht vom Markt bestimmte Kosten und Gewinne wie positive Nebeneffekte für die Umwelt. - Technisches Potenzial: Der Betrag, um den Treibhausgasemissionen gemindert oder Energieeffizienz gesteigert werden kann, indem man eine bereits demonstrierte Technologie oder Praxis umsetzt. Auf Kosten wird nicht ausdrücklich hingewiesen, aber die Annahme von „praktischen Einschränkungen“ mag implizite wirtschaftliche Überlegungen mit einbeziehen. - Physikalisches Potenzial: die theoretische (thermodynamische) und manchmal in Realität eher unwahrscheinliche obere Grenze für die Verminderung der Klimaänderung.

Zurück