Glossar Detail

Regenwald

  1. Als Regenwald bezeichnet man Wälder, die durch ein besonders feuchtes Klima aufgrund von meist mehr als 2000 mm Niederschlag (im Jahresmittel) gekennzeichnet sind.

    Wegen der radikal unterschiedlichen Klimabedingungen unterscheidet man nach den Klimazonen zwischen den Regenwäldern in den Tropen und den Regenwäldern der gemäßigten Breiten. Das Ökosystem tropischer Regenwald zeichnet sich aus durch die außerordentliche Vielfalt (Biodiversität) unterschiedlicher Tierpflanzenarten und Pflanzenarten. Das Amazonasgebiet ist das größte tropische Regenwaldgebiet. Es ist benannt nach dem längstem Fluss in Südamerika und gilt wegen seiner riesigen Regenwälder als die "grüne Lunge der Erde".

Zurück