Glossar Detail

Verpflichtungsperiode

  1. Um den Vertragsstaaten Flexibilität bei der Erfüllung der Kyoto-Verpflichtungen einzuräumen und den Einfluss vorübergehender Emissions-Schwankungen zu minimieren, werden die Emissionsreduktionsverpflichtungen auf einen Fünfjahreszeitraum angewandt.

    Die erste Verpflichtungsperiode geht von 2008 bis 2012. Über weitere Verpflichtungsperioden soll laut Kyoto-Protokoll spätestens ab 2005 verhandelt werden. Auf der 17. Vertragsstaatenkonferenz in Durban haben die Staaten beschlossen, dass es eine 2. Verpflichtungsperiode ab dem 01. Januar 2013 geben soll.

Zurück