Glossar Detail

Mittlerer Meeresspiegel

  1. Der mittlere Meeresspiegel ist normalerweise definiert als der durchschnittliche relative Meeresspiegel über einen bestimmten Zeitraum wie einen Monat oder ein Jahr – lang genug, um vorübergehende Schwankungen wie Wellen oder Tidenhub heraus zu mitteln.

    Der relative Meeresspiegel ist der Meeresspiegel, der von einem Pegel gegenüber dem Land, an das das Meer angrenzt, gemessen wird. Siehe Meeresspiegeländerung/ -anstieg.

Zurück