Glossar Detail

Dürre

  1. Im Allgemeinen ist eine Dürre eine „verlängerte Abwesenheit von oder ein markanter Mangel an Niederschlägen“..

    ..ein „Mangel, der zu Wasserknappheit für gewisse Aktivitäten oder gewissen Gruppen führt“, oder ein „Zeitabschnitt von außerordentlich trockenem Wetter, der lange genug anhält, so dass der Niederschlagsmangel ein ernsthaftes hydrologisches Ungleichgewicht verursacht“ (Heim, 2002). Dürre wurde auf verschiedene Arten definiert. Landwirtschaftliche Dürren bezieht sich auf Feuchtigkeitsdefizite ungefähr im obersten Meter des Bodens (die Wurzelzone), der die Nutzpflanzen beeinflusst; meteorologische Dürren sind hauptsächlich anhaltende Niederschlagsdefizite und hydrologische Dürren beziehen sich auf unterdurchschnittliche Abflüsse, See- oder Grundwasserspiegel. Eine Megadürre ist eine sich lange hinziehende und verbreitete Dürre, die viel länger als normal dauert, üblicherweise ein Jahrzehnt oder mehr.

Zurück