Glossar Detail

Bottom-up-Modelle

  1. Bottom-up-Modelle bilden die Wirklichkeit ab, indem sie Charakteristika bestimmter Aktivitäten und Abläufe aggregieren, wobei technologische, technische und kostentechnische Details mit einbezogen werden.

    Systeme werden dabei analysiert, indem man vom Konkreten, vom Untergeordneten zum Allgemeinen, Übergeordneten geht. Siehe auch Top-down-Modelle.

Zurück