Glossar Detail

IPCC

  1. Im Rahmen des Zwischenstaatlichen Ausschusses für Klimaänderungen (Intergovernmental Panel on Climate Change, IPCC), kurz oft als Weltklimarat bezeichnet, arbeiten weltweit mehr als hundert Klimaforscherinnen und Klimaforscher.

    Ihre Aufgabe besteht darin, die aktuelle wissenschaftliche, technische und sozioökonomische Literatur, die weltweit zu dem Thema Klimawandel veröffentlicht wird, umfassend, objektiv, offen und transparent zusammenzutragen und zu bewerten. In regelmäßigen Abständen werden sogenannte Wissensstandberichte („Assessment Reports") veröffentlicht, die in vielen Fällen als Basis für die politische und wissenschaftliche Diskussion herangezogen werden. Der vierte Wissensstandbericht wurde 2007 veröffentlicht; der jüngste Bericht der Arbeitsgruppe I wurde im September 2013 veröffentlicht. Das IPCC wurde 1988 vom Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) und der Weltorganisation für Meteorologie (WMO) ins Leben gerufen und erhielt 2007 den Friedensnobelpreis.

Zurück