Vernetzungstag 2017


„Vom Wissen zum Handeln – Marktplatz für Projektideen“
Pre-Day zum 18. Österreichischen Klimatag
22.05.2017, Universität Wien

 

VORTRÄGE

Aktuelle Förderschienen

Horizon2020, Michalis Tzatzanis (FFG)

Aktuelle Förderangebote des Klima- und Energiefonds, Gernot Wörther (Klimafonds)

Climate KIC, Katrin Brugger i.V. für Harald Rauter

COPERNICUS - Das europäische Erdbeobachtungsprogramm, Thomas Geist (FFG)

CCCA Vernetzungsprojekte - Blitzlichter zu laufenden/abgeschlossenen Vernetzungsprojekten

C4 Austria, Annemarie Körfgen (UIBK)
FRECH, Heimo Truhetz (WegC)
ÖKryoNet, Annett Bartsch (ZAMG)

Bedürfnisse der Stakeholder - Was brauchen wir von der Wissenschaft?

Aus dem Blickpunkt der Behörden, Andreas Drack (gemeinsamer Ländervertreter für Klimaschutz)

Der Blickwinkel der NGOs, Adam Pawloff (Greenpeace)

 

PROGRAMM

Im Fokus des diesjährigen Pre-Days zum Klimatag stand die Vernetzung der Klimaforschungscommunity untereinander (NachwuchswissenschafterInnen mit Senior Scientists) aber auch mit PraktikerInnen/MultiplikatorInnen in diesem Bereich.

Ziel der Veranstaltung war es, neue Kooperationen und Projektpartnerschaften in Österreich sowie im D-A-CH-Raum voranzutreiben. Die TeilnehmerInnen erhielten die Möglichkeit, ihre Projektideen vorzustellen, Fördermöglichkeiten für ihre Ideen zu identifizieren und mögliche Projektparter zu finden. Willkommen sind Klimaforschungscommunity: Senior Scientists und NachwuchswissenschafterInnen sowie PraktikerInnen/MultiplikatorInnen im Bereich Klimawandelanpassung und Klimaschutz: Behörden, (Klimaschutzkoordinatoren, Klimamodellregionen), NGOs, Interessenvertretungen, etc.

Um möglichst vielfältige, interdisziplinäre Projektteams aufstellen zu können, ist eine Zusammenarbeit von Universitäten und Forschungseinrichtungen mit Stakeholdern aus der Praxis essentiell; nur so kann das Ziel erreicht werden, vom „Wissen zum Handeln“ zu gelangen.

Das PROGRAMM finden sie hier